Fortschrittsanzeige

Sprachauswahl

Ihre ausgewählte Sprache Deutsch ist nicht verfügbar. Dieser Vorgang wird derzeit nur in der Standardsprache Deutsch (Deutschland) angeboten.
Schließen

Wohngeld - Antrag auf Mietzuschuss

Start

Allgemeine Hinweise zum Online-Wohngeldantrag und zum Pilotprojekt

Wohngeld ist ein staatlicher Zuschuss für einkommensschwache Haushalte, um sie bei den Wohnkosten zu entlasten. Die Höhe des Wohngelds hängt ab von
- der Anzahl der Haushaltsmitglieder,
- der Höhe des Einkommens der Haushaltsmitglieder und
- der Höhe der Wohnkosten.

Wohngeld erhalten Sie nur auf Antrag und zwar in der Regel ab dem Monat, in dem der Antrag bei der Wohngeldbehörde eingeht.
Wohngeldbehörde ist die kreisfreie Stadt bzw. der Landkreis, in dem der Wohnraum liegt, für den Sie Wohngeld beantragen. Diese steht Ihnen auch gerne bei Fragen zu Ihrem Wohngeldantrag zur Verfügung. Wohngeld gibt es als Mietzuschuss für Mieter und als Lastenzuschuss für Eigentümer von selbstgenutzten Wohnraum.

Online-Antrag auf Mietzuschuss


Dieser Online-Antrag auf Mietzuschuss ist ein Pilotprojekt mit einzelnen Wohngeldbehörden.
Gerne können Sie am Ende des Antrags unter "zusätzliche Angaben" Hinweise oder Anregungen mitteilen.
Ein hier übersandter Online-Antrag ist wirksam gestellt und muss nicht mehr in Papierform nachgereicht werden.

Antrag auf Lastenzuschuss

Dieser Online-Antrag ist nur für Mietzuschuss bestimmt.
Wenn Sie Eigentümer von Wohnraum sind und Lastenzuschuss beantragen wollen, können Sie wie bisher den Antrag auf dem Bildschirm ausfüllen. Drucken Sie den ausgefüllten Antrag dann aus, unterschreiben diesen und senden ihn per Post an die Wohngeldbehörde.

Den "Wohngeld - Antrag auf Lastenzuschuss" finden Sie hier: Antrag auf Lastenzuschuss.pdf

Nachweise

Ihre Angaben sind mit entsprechenden Unterlagen (auf Verlangen) zu belegen. Sie können den jeweiligen Nachweis
- bei der entsprechenden Frage hochladen oder
- am Ende des Online-Antrags hochladen.

Bitte beachten Sie: In diesem Pilotprojekt ist der Datenumfang für die einzelne Datei auf 2 MB und für die Summe aller Dokumente auf 18 MB begrenzt. Es sind nur Dateien mit den Endungen ".pdf", ".jpg", ".jpeg" und ".png" erlaubt. Wir empfehlen hier, nur die wichtigsten Nachweise (z. B. über Einkommen und Mietvertrag) hochzuladen.
Weitere Nachweise können Sie über das sichere Kontaktformular der Wohngeldbehörde unter Angabe der Antragsnummer zusenden.

Wenn Sie als Nachweis Kontoauszüge vorlegen, dürfen Sie Verwendungszweck bzw. Empfänger einer Überweisung – nicht aber deren Höhe - schwärzen, wenn es sich um besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art. 9 Abs 1 Datenschutz- Grundverordnung) handelt. Dies sind Angaben über die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit, ferner genetische Daten, biometrische Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten sowie Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person.

Was passiert nach Absenden des Antrags?

Wenn Sie den Antrag abgeschlossen haben, erhalten Sie Ihre Angaben als pdf-Dokument für Ihre Unterlagen in Ihrem Postfach des BayernPortals. Auf dem pdf-Dokument finden Sie auch die Antragsnummer.

Die Bearbeitung eines Antrags dauert in der Regel mehrere Wochen. Wenn die Wohngeldbehörde weitere Fragen hat, meldet sie sich bei Ihnen.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Wohngeld erhalten Sie unter: https://www.stmb.bayern.de/wohnen/wohngeld/


Klicken Sie auf Starten, um das Formular Schritt für Schritt online auszufüllen.

Sie können Ihr Anliegen anschließend online einreichen. Weitere Informationen erhalten Sie nach dem Ausfüllen.

Sie erhalten ein fertig ausgefülltes Dokument als PDF-Dokument für Ihre Unterlagen.

Vorgang fortsetzen

Sie können das nachfolgende Formular mit zuvor gespeicherten Angaben fortsetzen. Klicken Sie dazu auf Datei zum Hochladen auswählen und suchen Sie die Datei mit den betreffenden Formulardaten auf Ihrem Computer.

Sie haben folgende Möglichkeit bzw. Möglichkeiten:
Verwenden Sie eine .html-Datei, die Sie zuvor beim Unterbrechen des Formulars auf Ihrem Computer gespeichert haben.

Klicken Sie dann auf Starten.